Bin im Wald, ...kann später werden.

NAGETIERE

BIBER

Vor Sonnenaufgang und auch zur Dämmerung hat man vieleicht das Glück ihn zu sehen - den Biber. 

Durch seine Größe und charakteristische Schwanzkelle ist er gut zu erkennen. Nach dem Wasserschwein ist der Biber das zweitgrößte Nagetier der Welt und zum Fotografieren prima geeignet. Er kann nämlich sehr schlecht sehen. Wenn ihr also schön leise seid, könnt ihr prima Bilder von Ihm machen.  

  • 728A2056-4
  • biber (2)
  • 728A5797-3_1
  • IMG_9449-2-2_1
  • biber (1)
  • 728A5895-2
  • 728A9126-3
  • biber wegschwimmen (3)-2
  • biber wegschwimmen (5)-2
  • IMG_1136
  • IMG_4865
  • IMG_4097-2
  • IMG_2907-2
  • IMG_5016
  • IMG_9160-2-2


NUTRIA

Nutrias schwimmen fast so elegant, wie Fischotter.Daher auch der spanische Name Nutria, der übersetzt nichts anderes bedeutet, als Fischotter.

Nehmen Sie Jemanden oder Etwas wahr, tauchen Sie sofort unter die Wasseroberfläche und können dort bis zu fünf Minuten verharren.

Im Winter ist dem Nutria genauso kalt wie uns. Zu dieser kalten Jahreszeit bewegen sie sich kaum. Fühlen sie sich aber bedrängt oder haben Angst, können sie plötzlich sehr schnell werden und auch mit einem großen Sprung angreifen und zubeißen.   

  • IMG_4651-2
  • 728A0043-2
  • 728A0023-3
  • 728A3465-2-2
  • 728A9223-3
  • IMG_5158-2
  • IMG_4640-2
  • 728A9161-3
  • IMG_2065-3
  • nutria (2)
  • nutria (1)
  • nutria-2_1


EICHHÖRNCHEN

Die goldigen Nager sind, außer zur Paarungszeit, Einzelgänger.

Die Paarungszeit beginnt im Februar. Dabei kann man beobachten, wie sich die Eichhörnchen wilde Verfolgungsjagden liefern! Währenddessen geht es nur: Baum rauf, Baum runter...

Ist der Paarungsakt abgeschlossen, vertreibt das Weibchen den Mann. 

Kindererziehung ist eben Frauensache und so zieht sie ihre Jungtiere allein im Kobel(Ihr Nest) groß.

Manchmal hört man sie unter den Nadelbäumen richtig knuspern, wenn sie gerade mit einem Zapfen beschäftigt sind. Allerdings werden Eichhörnchen von Zapfen und Samen allein nicht satt. Sie müssten  dafür am Tag ca. 200 Stück fressen! Wie gut, das es noch Pilze und andere Leckereien gibt... 

  • 728A1389-3
  • eichhörnchen (1)_1
  • IMG_2300-2
  • 728A2609-3
  • 728A2968-3
  • 1 (11)-4
  • 728A0151-2-2
  • 1
  • 1 (10)-3
  • 728A3430-3
  • 728A8696-2
  • IMG_9624-2
  • IMG_9330
  • 728A4610-3
  • 1 (8)-5


WANDERRATTE

Die Wanderratte ist kleiner als eine normale Hausratte, aber größer als eine Maus.

  • 728A5313-3
  • 728A5255-3


RÖTELMAUS

Die Rötelmaus begegnet man oft im Wald, deshalb wird sie auch als Waldwühlmaus bezeichnet.

Wenn man sich gaaaaanz ruhig für einige Minuten im Wald niederlässt, hört man es schon rascheln...und irgendwann kommt der kleine süße Nager dann zum Vorschein. 

  • rötelmaus-2_1
  • 728A4452-3
  • rötelmaus-3


 

SPITZMAUS

Spitzmäuse haben einen enorm hohen Stoffwechsel. 
Ihr Herz schlägt zwischen 800 und 1000-mal pro Minute und so muss der winzige Insektenfresser täglich das Doppelte seines Körpergewichts fressen, um überleben zu können.
2 Tage kein Futter = Hungertot!



E-Mail
Instagram