Bin im Wald, ...kann später werden.

REPTILIEN

KREUZOTTER

Die Kreuzotter ist die einzige Giftschlange im Norden Deutschlands.

Ihre Farben variieren zwischen verschiedenen Braun, Grau - und Beigetönen. In seltenen Fällen können sie sogar komplett schwarz sein.

Die vorgewölbten Schuppen über den Augen, lässt sie immer ziemlich grimmig aussehen und irgendwie erinnern mich ihre orange-roten Augen immer an „Das Auge Saurons“ aus dem Film „Herr der Ringe“.

Wenn sie sich bedroht fühlen, fauchen sie. Spätestens dann sollte man sie lieber in Ruhe lassen.  

  • kreuzotter21
  • kreuzotter1
  • kreuzotter
  • kreuzotter7
  • KREUZOTTER
  • kreuzotter1
  • kreuzotter3
  • kreuzotter2


SCHLINGNATTER

Die Schlingnatter oder auch Glattnatter genannt, ist neben der Ringelnatter, die mit häufigste Schlangenart bei uns.
Nur sieht man sie viiiiiiel seltener- oder gar nicht.
Der Grund dafür ist ihre perfekte Tarnung im Unterholz.
Selbst beim Sonnenbaden verstecken sie sich zum Teil unter aufgewärmten Totholz oder zwischen Steinen. Sie jagt erst in der Abenddämmerung und tötet ihre Beute durch umschlingen und erdrosseln.


  • schlingnatter22
  • 222schlingnatter
  • schlingnatter1
  • schlingnatter2
  • schlingnatter
  • schlingnatter11


RINGELNATTER

Die Ringelnatter ist bei uns die häufigste heimische Schlangenart. Während die Männchen nur ca. einen Meter lang werden, wachsen die Weibchen bis zu ca.1,50 Meter heran.
Ich nenn die Ringelnatter auch 
liebevoll "Stinkeschlange".
Normalerweise können sich Ringelnattern bei Gefahr tot stellen, aber meistens sondern sie im hinteren Bereich ein stinkendes Sekret ab, wenn sie sich bedroht fühlen.
Die sonst so glatte und trockene Schlange fühlt sich plötzlich ölig und schmierig an...
- diese Erfahrung durfte ich vor einiger Zeit selbst auch schon machen.
So schnell, wie ich sie gefangen und hochgenommen hab, ließ ich sie auch wieder frei...
Der Geruch hing noch 2 Tage danach unter meinen Fingernägeln... - Ekelhaft sag ich euch. 


  • ringelnatter
  • ringelnatter
  • ringelnatter
  • ringelnatter
  • ringelnatter
  • ringelnatter


ZAUNEIDECHSE

Fast unsichtbar, so gut getarnt sonnt sich das ausgewachsene Zauneidechsenweibchen im vertrockneten Gras. 

Zauneidechsen besitzen ein sehr ausgeprägtes territoriales Verhalten. Einzelne Tiere markieren mehrere Jahre ihr Territorium und verteidigen es. Haut sie ab, weil ich sie im ersten Augenblick nicht gleich gesehen habe, kommt sie nach einigen Minuten aber wieder hervor um die Wärme der Sonne zu tanken. 

  • zauneidechsee
  • zauneidechse
  • zauneidechsew
  • zauneidechse
  • zauneidechse
  • zauneidechse


BLINDSCHLEICHE

So blind ist die Blindschleiche gar nicht. Ihr Name ist von „blendend“ abgeleitet und Sie erhielt ihn, wegen ihrer metallglänzenden Körperfärbung.  Weil sie so glänzt, sieht sie glitschig und feucht aus, ihre Haut aber fühlt sich ganz trocken an.  Durch ihr Aussehen, wird die Blindschleiche gern mal mit einer Schlange verwechselt. Sie zählt aber nicht zu den Schlangen, sondern zu den beinlosen Echsen. Bei genauerer Betrachtung der Augen, sind bewegliche, verschließbare Lider, mit denen sie ihre Augen verschließen können zu erkennen. Als Echse kann auch Sie ihren Schwanz bei Gefahr abwerfen, er wächst aber nicht wie bei einer Eidechse nach, sondern verheilt nur. Übrig bleibt am Ende ein Stumpf. 

  • blindschleiche
  • blindschleich1
  • IMG_2890-3



E-Mail
Instagram